E-Rod (Ruff Cycles - Basman)

E-Rod mit Mittelmotor

Ein Bekannter wünschte sich einen Basman im Hot Rod Style mit E-Unterstützung. Zusammen mit ihm tüftelte ich ein Konzept aus.

Zum Einsatz kam ein Bafang Mittelmotor der zweiten Generation.

 

  1078 Aufrufe
Markiert in:
1078 Aufrufe

Dreamcatcher (PimpGarage - Classic Lady V2)

Noch ohne Motor

Meine Schwiegermutter wünscht sich schon seit längerer Zeit ein türkisfarbenes Rad und als meine Frau diesen PimpGarage Classic Lady Rahmen im Tretharley Flohmarkt sah konnte sie nicht widerstehen.

Derzeit ist sie mitten in der Planung, hat aber schon einige Teile geordert. Mal sehen, was ich dieses Mal an Herausforderungen auf dem Wege der Umsetzung ihrer Ideen an Widrigkeiten beseitigen / bewerkstelligen muss wink

 Wow, die vergangene Woche ging es ganz schön rund. Die neue Felge für vorne kam gefolgt von den Speichen, sodass ich sowohl vorne als auch hinten die neuen Naben einspeichen konnte.

 Da das Bike ja irgendwann noch einen Mittelmotor nachgerüstet bekommen wird, musste auch hier schon eine Möglichkeit geschaffen werden den Akku unter zu bringen. Hierzu sollten Ledertaschen an einem Gepäckträger dienen.

 Der Rahmen hat allerdings einen sehr langen Hinterbau, sodass die Befestigung ohne etwas Trickserei nicht möglich ist. Die Schutzblechstreben machten das Unterfangen nicht gerade einfacher, sodass ich mir überlegen musste, wo die Strebe des Schutzbleches verankert werden könnte.

 Auch vorne wollte sowohl ein Schutzblech als auch ein Gepäckträger sicher befestigt werden, zumal hier irgendwann ein Hundetransportkorb seinen Platz finden soll.

 Auch für die Bremsen musste ich mal wieder tüfteln, denn meine Frau wollte unbedingt eine Bent mit Scheibenbremse kombinieren. Gibt es nicht fertig zu kaufen... Sie hat dann tatsächlich einen Adapter organisiert, der aber natürlich nicht so ohne Weiteres zu befestigen ist, ohne dass ich Sorge hätte, dass dieser bei der erst besten Gelegenheit im hohen Bogen davon fliegt. Aber irgend etwas ist ja immer laughing

Nachdem ich dann so weit alle Teile angepasst hatte, musste ich den Rahmen gründlich anschleifen und grundieren, denn der neue Lack würde das doch recht intensive Lila sonst wohl nicht überdecken.

 Nach etwa drei Schichten Lack, den ich zwischendurch immer wieder etwas schliff um eine möglichst glatte Fläche zu bekommen, war auch das geschafft und es ging an die Endmontage der 1. Ausbaustufe.

Wobei... nein, ein paar Kleinigkeiten wie der Sattel fehlen noch aber dann ist er bereit für seine ersten Ausritte.

  • Dreamcatcher001
  • Dreamcatcher002
  • Dreamcatcher003
  • Dreamcatcher004
  • Dreamcatcher005
  • Dreamcatcher006
  • Dreamcatcher007
  • Dreamcatcher008
  • Dreamcatcher009
  • Dreamcatcher010
  • Dreamcatcher011
  • Dreamcatcher012
  • Dreamcatcher013
  • Dreamcatcher014
  • Dreamcatcher015
  • Dreamcatcher016

 

24.09.2018

Der Sattel, den meine Frau bei Goody Cycles in Polen in Auftrag gegeben hatte, wurde heute fertig und geht morgen in den Versand.

Außerdem habe ich am Wochenende die Lampe abgeschliffen, da der Lack leider zusammengeschrumpelt war. Also ist abschleifen, erneutes grundieren und lackieren angesagt.

Den Motor hatten wir zwischenzeitlich auch schon bestellt und lackiert. Allerdings muss noch ein Kabel verlängert werden, dann können wir das Bike mit einem der Trike-Akkus bewegen, zumindest bis meine Schwiegermutter sich einen eigenen Akku zugelegt hat.

Ansonsten fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, wie z.B. die Zugführung und die bestellte Lampen für hinten aber dann ist er erst mal fertig.

Frame: Pimp Garage - Classic Lady V2
Bremsen:  
Laufräder: Hohlkammer 24" x 80mm hinten, 24" x 64 mm vorne (mit Nabendynamo)
Speichen: NiRo, silber
Lenker: Moon
Sattel: Sonderanfertigung von Goody Cycles (PL)
Gabel: Springer / Bent
Schaltung:  
Motor: Bafang Mittelmotor
Reifen:  
  1701 Aufrufe
1701 Aufrufe

Miss Piggy (Ruff Lady Tango)

Ruff Lady Tango mit Vorderrad Nabenmotor

Und weil alleine cruisen nicht so viel Spaß macht wie mit Freunden und Familie, durfte für die Frau des Bekannten auch noch ein Lady Tango einziehen.

Ursprünglich wurde dieser von Röder Bikes aufgebaut. Leider hatte er jedoch in seiner kurzen "Lebenszeit" schon sehr gelitten, sodass die Vorbesitzerin Vorderradmotor und Akku bereits entfernt hatte.

Der Lack, die Holzgriffe und Pedale waren ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen, sodass ich auch hier Hand anlegen musste.

Das Vorderrad hat einen neuen Motor bekommen und der Akku wurde in einer Munitionskiste untergebracht. Einen Lenkerkorb bekommt es auch wieder, jedoch kann dieser dann auch abgenommen werden, was ursprünglich, auf Grund des dort versteckten Akkus, nicht möglich war.

 

 

 

 

 

  807 Aufrufe
Markiert in:
807 Aufrufe

Stoertebeker

Das Bike ist für den 77. Geburtstag meines Schwiegervaters gedacht. Da man mit 77. nun kein ganz so junger Hüpfer mehr ist und das Bike noch lange Freude bereiten soll, wird es ein Trike mit Tiefeinstieg und E-Unterstützung. Die Bauteile werde ich nach und nach in der Tabelle ergänzen, genau wie die Bilder vom Ausbau ihren Weg in die Galerie finden.

Sobald wir einen Händler gefunden haben, der 3 mm Speichen und passende Nippel hat, geht es mit riesen Schritten weiter. Dann gibt es auch neue Bilder cool

Frame: Tiefeinsteiger (48 cm)
Laufräder: 24" Robsson Hohlkammer vorne: 65 mm, hinten: 80 mm
Reifen: Thick Brick (24" x 3")
Schaltung: Nexus 8 Gang (Rücktritt) als Zwischengetriebe
Speichen: 2.6 mm, chrom
Lenker: Electra Apehanger
Kurbel: Sturmey Archer
Vorbau: Dirty Dog - Reaper Skull
Sattel: Brooks
E-Antrieb: 500 W Vorderrad (GermanXia)


Update 05.03.2016
Einiges an Teilen ist bereits da, jetzt geht die Montage und Tüftelei los.

  • 2016_03_05_Stortebeker
  • Dirty_Dog_Reaper_stem

 

Update 13.03.2016
Die 3 mm Speichen haben wir vorerst verworfen, da uns die Gefahr zu gross war, dass die Nabenflansche beim Aufbohren ausreissen. Dafür sind die bestellten 2,6 mm Speichen bereits da, die Speichenlöcher in den Felgen sind auch aufgebohrt und das Einspeichen kann beginnen.

  • 2016_03_14_Stoertebeker

 

Update 18.03.2016

  • 2016_03_18_Stoertebeker1
  • 2016_03_18_Stoertebeker2

 

Update 31.03.2016
Die Kabel vom E-Antrieb wurden fachgerecht verlängert und sodann durch den Rahmen nach hinten verlegt. Den Akku habe ich provisorisch mittels Gepäckträgerhalterung an der Trike-Achse befestigt.

Des Weiteren habe ich am Nabenflansch des Zwischengetriebes eine Scheibenbremse befestigt und die Bremsanlage am Rahmen verschraubt, sodass nun auch hinten eine mechanische Scheibenbremse zur Verfügung steht. Eine Rücktrittbremse in Kombination mit der Scheibenbremse vorne, ist schlicht und ergreifend nicht ausreichend für ein Delta-Trike mit Frontantrieb.

Zudem wurde der Plastiksattel durch einen Brooks-Sattel ersetzt.

  • 2016_04_15_E-Trike_Zwischengetriebe1
  • 2016_04_15_E-Trike_Zwischengetriebe2
  • 2016_04_15_E-Trike_Zwischengetriebe3
  • 2016_04_15_E-Trike_Zwischengetriebe4

 

Update 07.04.2016
Auf Grund der Tatsache, dass wir das Bike erst kurz vor Abfahrt zum letzten Cruise vor Helgoland in Nordenham fahrbereit bekommen haben, blieb keine Zeit mehr die Laufräder noch zu Hause zu zentrieren. Deshalb entschieden wir uns das dieses Mal von einer Fahrradwerkstatt durchführen zu lassen. Fahrrad Bauer in Nordenham kann ich nur empfehlen. Schneller, kompetenter und günstiger Service.

  • 2016_04_09_Bikes_Nordenham
 

Die technische Seite ist nun grösstenteils erledigt. Was nun noch folgt, ist eigentlich nur noch Kosmetik aber dennoch bleibt noch einiges zu tun!

 

Update 21.04.2016
Die Bretter haben wir einer alten, verwitterten und ausgedienten Gartenbank aus den Rippen geleiert. Diese wurden lediglich etwas mit der Stahlbürste vom Schmutz befreit und danach geölt.

Die Holzgriffe wurden zuerst abgeflämmt, dann gebürstet und ebenfalls geölt.

  • 2016_04_21_Stoertebeker_Bretter_Kiste1
  • 2016_04_21_Stoertebeker_Bretter_Kiste2
  • 2016_04_21_Stoertebeker_Holzgriffe1
  • 2016_04_21_Stoertebeker_Holzgriffe2
  • 2016_04_21_Stoertebeker_Holzgriffe3
  • 2016_04_21_Stoertebeker_Holzgriffe4
  • 2016_04_21_Stoertebeker_Holzgriffe5

 

Update 10.05.2016
Der Rahmen wurde mittlerweile in Holzoptik lackiert und das Schutzblech bekam ein "Wellendesign", denn ein Schiff braucht ja auch immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel wink

  • 2016-05-10_Stoertebeker_Lackierung_Rahmen1
  • 2016-05-10_Stoertebeker_Lackierung_Rahmen2
  • 2016-05-10_Stoertebeker_Lackierung_Rahmen3
  • 2016-05-10_Stoertebeker_Lackierung_Rahmen4
  • 2016-05-10_Stoertebeker_Lackierung_Rahmen5
  • 2016-05-10_Stoertebeker_Schutzblech
  • 2016-05-10_Stoertebeker_Schutzblech2
  • 2016-05-10_Stoertebeker_Schutzblech3

 

Update 11.05.2016
Heute wurden die letzten Kleinigkeiten ausgetüftelt und alles montiert, denn morgen läuft das Schiff zur Jungfernfahrt aus. Leider war es schon dunkel, als die Montage beendet war, sodass es keine Bilder von der Endmontage gibt.



Update 12.05.2016 - Tag der Übergabe
Das Wetter machte es leider unmöglich eine letzte Testfahrt zu starten, sodass es kurzerhand im Hänger zum Geburtstagskind transportiert wurde. Sobald besseres Wetter herrscht, gibt es dann auch Bilder samt Kapitän cool

  • 2016_05-12_Stoertebeker1
  • 2016_05-12_Stoertebeker2
  • 2016_05-12_Stoertebeker3
  • 2016_05-12_Stoertebeker4
  • 2016_05-12_Stoertebeker5
  2296 Aufrufe
Markiert in:
2296 Aufrufe